Das Tagungsprogramm 2014

Wie ermittelt man effizient zu Personen? Was bringt Twitter für die Recherche? Wie profitiert man optimal vom Öffentlichkeitsgesetz? Hierzu und zu weiteren aktuellen Themen werden am 2. MAZ-Recherche-Tag erfahrene Profis ihre Methoden und Erfolgsrezepte verraten.

Einen Schwerpunkt bildet der Umgang mit Zahlen:

  • Eine Lokaljournalistin und ein Angestellter des Bundesamtes für Statistik zeigen, wie in der Datenmenge Stories zu finden sind.
  • Ein Profi legt dar, wie Excel die Arbeit von Journalisten erleichtert.
  • Eine Wirtschaftsredaktorin erklärt, wie man zahlenlastige Geschäftsberichte liest.

Das Keynote-Referat hält Hans Leyendecker vom Recherchedesk der Süddeutschen. In den Erzählcafés berichten Lukas Hässig über Daniel Vasellas 72 Millionen, Marc Meschenmoser über Doktorvater Christoph Mörgeli, Catherine Boss über Offshore-Leaks, Ludovic Rocchi über Plagiate an der Uni Neuenburg und Jérôme Martinu über die Luzerner Polizeiaffäre.

Montag, 27. Januar 2014, 9.15 Uhr bis 16.45 Uhr, mit anschliessendem Apéro. Weitere Infos stehen auf der MAZ-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.